Bei uns "stimmt die Chemie"

Die Schülerinnen und Schülern der Humboldtschule erhalten mit dem Wechsel von Humboldt I nach Humboldt II, also von Beginn der III. Secundaria an, Unterricht in dem Fach Chemie.

Die Voraussetzungen für den Unterricht in diesem neue Fach sind in den Fachräumen der Schule sehr gut, da die Humboldtschule ein großes, gut ausgestattetes Schülerlabor besitzt und 2010 zwei neue, moderne, multifunktionale Praktikumsräume eingerichtet hat.

Das Fach Chemie hat den Vorteil, dass die Schülerinnen und Schülern mit einer ungewöhnlich positiven Erwartungshaltung den neuen Unterricht beginnen: Sie hoffen darauf, Experimente und erstaunliche Phänomene zu erleben. An unserer Schule haben wir das Ziel, den Schülerinnen und Schülern einen handlungsorientierten Unterricht zu bieten, in dem diese Erwartungen nicht enttäuscht werden. Speziell der Anfangsunterricht bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Schülerinnen und Schülern, die Unterrichtsinhalte im Labor zu erarbeiten. Das Ziel der unterrichtenden Chemielehrer ist hierbei stets, den Schülerinnen und Schülern die Alltagsrelevanz des Unterrichts bewusst zu machen. Typische Fragestellungen sind zum Beispiel:

"Wie löscht man Brände? Warum sprudeln Vitamintabletten in Wasser? Wie funktionieren Eisbeutel für Sportverletzungen? Wie entsteht der saure Regen? Welche Putzmittel kann man im Haushalt einsetzen? Wie macht man große Seifenblasen?

Wir hoffen an unserer Schule durch eine größtmögliche Schüler- und Handlungsorientierung des Unterrichts, die Motivation und das Interesse für das Fach noch weiter zu steigern und eben auch die Bereitschaft zu wecken, sich auf theoretischer Ebene mit den Hintergründen der Phänomene intensiv auseinanderzusetzen.

Die Unterrichtssprache ist in der III. und IV. Secundaria für alle Schülerinnen und Schülern Deutsch. Hierbei setzen die unterrichtenden Lehrer bewusst die Mittel des Deutschsprachigen Fachunterrichts (DFU) ein, um sprachliche Hürden für nicht deutsch- muttersprachliche Schüler zu bewältigen. Die Schülerinnen und Schülern der DAF-Klassen werden somit in zweifacher Hinsicht gefördert: Zum einen ermöglicht ihnen dieser "zusätzliche Deutschunterricht", ihr Deutsch zu verbessern, so dass sie insgesamt besser für das Deutsche Sprachdiplom I und II vorbereitet werden. Zum anderen ist es den sehr guten Schülerinnen und Schülern auch möglich, in die deutschsprachigen Klassen, die auf das Deutsche Abitur vorbereiten, zu wechseln. Das Fach Chemie wird bis zum Abitur angeboten und ist mögliches Prüfungsfach. Für Schülerinnen und Schüler, die den peruanischen Schulabschluss anstreben, wird in der V. Secundaria Chemie auf Spanisch angeboten. (Diese Maßnahme haben wir bewusst getroffen, damit diese Schülerinnen und Schüler, die in der Regel in Peru studieren, das nötige Fachvokabular auch auf Spanisch lernen, so dass ihnen der Übergang in die hiesigen Universitäten erleichtert wird.)

Foto: Jahr 2018
Colegio Peruano Alemán - Deutsche Schule Lima Alexander von Humboldt
Av. Benavides 3081, Miraflores. Lima - Perú. Telefon: 617 9090.