Das Fach Spanisch

Spanisch ist ein Hauptfach, das von der ersten Klasse bis zum Abitur gelehrt wird. An der Berufsschule wird auch Handelsspanisch unterrichtet.

Das Fach Spanisch umfasst die Entwicklung der vier grundlegenden Fähigkeiten: Hörverständnis, Sprechen, Leseverständnis und Schreiben innerhalb einer ganzheitlichen Kommunikation, welche in enger Verbindung zur Literatur und anderen Kommunikationsmedien steht.

Von der ersten Klasse an haben die Kinder Zugang zu literarischen Texten und können so durch das geschriebene Wort an den ästhetischen Genuss des Lesens herangeführt werden, immer auf der Suche nach jenem großen Ziel: Ich kann schon lesen!

Gleichzeitig werden die Kinder angeregt, literarischen Texten zu lauschen und diese zu lesen, wobei sie von klein auf zu einer eigenen Meinung animiert werden. Wenn eines die Humboldt-Schüler charakterisiert, dann ist es die Fähigkeit, kritisch und kreativ zu sein. Dieses wird im Laufe der ganzen Schullaufbahn stets Schritt für Schritt weiterentwickelt.

Die auf Deutsch alphabetisierten Schüler haben in der ersten Klasse zunächst mündliche Spanischstunden zur Entwicklung des Hör- und Sprachverständnisses, damit sie sich mit der Landessprache anfreunden können. Im zweiten Schuljahr wird das Lernen ausgeweitet auf die Entwicklung der restlichen beiden Fähigkeiten: Lesen und Schreiben.

Der Spanischunterricht in der Mittelstufe (5. bis 8. Klasse) fördert in diagonaler und spiralförmiger Weise weiterhin die bereits in der Grundstufe entwickelten Fähigkeiten, jedoch wird mehr Gewicht auf das Erstellen schriftlicher Texte und den funktionellen Aspekt der Sprache gelegt. Die Grammatik und die Rechtschreibung werden vertieft, ohne den mündlichen Ausdruck aus den Augen zu verlieren. Es werden anspruchsvollere Texte gelesen und das Textverständnis wird unter Einbeziehung von Übungen zur verbalen Stellungnahme entwickelt.

In der Oberstufe (9. bis 11. Klasse) wird Wert auf die verschiedenen literarischen Formen gelegt: In der 9. Klasse von der Epik zur Erzählung. In der 10. Klasse eine generelle Übersicht über die spanische Literatur und die Betrachtung des Dramas von seinem Ursprung bis zum zeitgenössischen Theater. In der 11. Klasse schließlich wird eine generelle Übersicht über die peruanische und lateinamerikanische Literatur erarbeitet, wobei die Schülerinnen und Schülern angeleitet werden, Argumentationen, Essays und Textanalysen zu erstellen.

Weiterhin haben die Schüler von der 2. bis zur 11. Klasse Gelegenheit, ihre Lernerfolge noch zu steigern und eine Kostprobe ihrer literarischen Kreativität bei der Teilnahme an den „Juegos Florales“, einem schulinternen Schreibwettbewerb, vorzustellen. Die Schüler der Sekundaria (7. bis 11. Klasse) haben außerdem die Möglichkeit, am Literaturtreffen ADCA teilzunehmen. Es werden auch Theaterkurse und Workshops für Freies Schreiben, Wandzeitung, Lesen (Lesen macht Spass), Märchen, etc. angeboten.

Wir können davon ausgehen, dass unsere Schülerinnen und Schülern Erfolg haben werden bei ihrem Studium an einer der verschiedenen Universitäten des Landes und im Ausland, da wir ihnen das notwendige Handwerkszeug mitgeben, um sich flüssig in der spanischen Sprache auszudrücken, sowohl in mündlicher als auch schriftlicher Form und – noch wichtiger: Sie können unterscheiden, begründen, gut argumentieren, selbständig lernen und in Gruppen zusammenarbeiten und sind so für die Herausforderungen einer globalisierten Welt gewappnet.

Foto: Jahr 2019
 
Colegio Peruano Alemán - Deutsche Schule Lima Alexander von Humboldt
Av. Benavides 3081, Miraflores. Lima - Perú. Telefon: 617 9090.